Informationen

Anfang

Als Geburtsjahr für das erste Weihnachtsgrillen wurde das Jahr 1991 überliefert

Toleranz und Friedfertigkeit

Das Zusammentreffen der Grillgemeinde beruht auf den Grundwerten der Weihnachtsgriller: Toleranz und Friedfertigkeit.

Zeitpunkt

Das Weihnachtsgrillen findet traditionsgemäß am letzten Samstag vor Weihnachten statt. Eine Einladung ist in der Vorweihnachtszeit in der Rubrik Aktuelles zu sehen. Da diese Seite der Wahrheit verpflichtet ist, muss leider erwähnt werden, dass eine einmalige Verschiebung des Termines auf Grund einer privaten Weihnachtsfeier durch den Weihnachtsrat vor einigen Jahren genehmigt worden ist.

Unerwünschtheit des weiblichen Geschlechtes

Eine wichtige Tradition stellt die Unerwünschtheit des weiblichen Geschlechtes am Abend des Weihnachtsgrillens dar. Dies ist dadurch zu begründen, dass durch die Anwesenheit von Frauen der Geist des Weihnachtsgrillens unabdingbar abgelenkt und gestört wird. Der Weihnachtsgriller schnekt seiner Frau das ganz Jahr Aufmerksamkeit, bis auf den Tag des Weihnachtsgrillens. Viele Männer (z.B. nicht Weihnachtsgriller) verhalten sich genau gegenteilig.

Pimelsau

Am Anfang zum dritten Jahrtausend n.C. wurde eine Person(*) (mit dem Spitznamen einer Firma für mobile Toilettenanlagen) von einer anderen Person(**) (mit der offenen Bezeichnung eines Geheimdienstes) als Pimelsau bezeichnet. Diese Situation war der Geburtszeitpunkt für das allgemein bekannte Pimelsaulied.

Ehrungen

Die beispiellose Teilnahme am Weihnachtsgrillen wird durch die Vergabe von Ehrenurkunden gehuldigt. Die erste Urkunde gibt es beim 5. Weihnachtsgrillen, die nächste beim Besuch des 10. Weihnachtsgrillens. Verbunden mit der großen, inmateriellen Ehre, bekommt der Jubilar eine gemütlichen Ehrenplatz am Feuer (falls vorhanden).


Schlitten_Erde